Geheimes-Video-aus-der-Seilproduktion
Geheimvideo Seilproduktion
September 8, 2015
Unbenannt-4
DMM Produktwarnung
September 14, 2015

Welche Seillänge passt in welchen Seilsack?

Welche-Seillaenge-passt-in-welche-Tasche

Hier gibt es mit Hilfe einer Formel die Antwort.

Wer kennt das nicht? Da möchte man klettern gehen und hat das Seil soweit parat, bis einem auffällt, dass man das Seil nicht so durch die Gegend schleppen will. Also braucht man eine Seiltasche. Die Frage: „ich habe ein 60m Seil, aber keine Seiltasche, welche Tasche benötige ich?“ Höre ich gefühlt einmal in der Woche.

Gerade letzte Woche rief Tobi an um zu fragen, ob ein 400m 11mm Seil in einen 70l Sack passen. Klar, haben wir gesagt. Hatten wir doch früher auch auf Baustellen. Tja, denkste. Früher hatten wir auch den 114l Seilsack von Edelrid. Da passen 400m Seil rein. Aber 400m in 70l? Nein! Da passen höchstens 300m rein und dann geht der Sack noch nicht mal zu. Kann man also vergessen. Artur hat es ausprobiert und musste dann natürlich die 300m wieder auf eine Rolle spulen. :-)

Aber zur Formel

Jedes Mal, wenn wir die Frage nach der passenden Seiltasche gestellt bekommen, müssen wir sagen, dass wir keine Ahnung haben. Natürlich hat man sich das alles schon mal notiert, ausgerechnet und ausprobiert. Aber fix irgendwo hingeschrieben, hat es keiner. Man denkt sich ja, dass man sich das merken kann. Naja…hat nicht so funktioniert. Also habe ich mich nun mal dran gemacht und versucht eine Formel zu erstellen. Mit Erfolg.

Volumenanzahl Seilsack (l)= Seillänge(m) / Faktor 4 + aufrunden

Auf den Faktor 4 bin ich gekommen, in dem ich die 300m Seil mit dem 70l Sack einem 60m Seil gegenübergestellt habe (Dreisatz). Das sind zwar nur 14l, aber wir wollen natürlich auch noch Luft haben, um den Sack zu schließen. Deshalb 15l. Und wir wissen ja: 60:15 ergibt 4. So hat man schon mal die Volumenzahl für einen reinen Seilsack. D.h. bei einem 60m 11mm Seil rechnen wir, um auf die Volumenzahl zu kommen, 60:4=15l.

Da viele Kletterer die Tasche nicht nur für das Seil benutzen, sondern auch für die restliche Kletterausrüstung, haben wir uns einmal ein paar Artikel aus dem Lager geschnappt und für euch in einen Seilsack gesteckt. Da die Kletterartikel, wie Gurt, Helm, ID, etc. immer das gleiche Volumen haben, können wir ganz einfach unsere Formel für das Seil anwenden und schon wissen wir, welches Gesamtvolumen die Tasche haben sollte. Seht im Video, was eine Seiltasche doch alles beinhalten kann.

Hier könnt ihr ein paar Beispiele aufgelistet sehen:

Die Seiltaschen sind nicht nur gut, um das Seil bzw. die Kletterausrüstung mit nach draußen zu nehmen. Nein, gerade jetzt, wenn es auf den Winter zugeht, kann man sie auch super als Verstaumöglichkeit für die Ausrüstung nutzen.
Natürlich findet ihr alle Seiltaschen hier:

Taschen

Bleibt schön onrope :-)

Liebe Grüße aus dem Offrope Büro,

 

Eure Mona

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *